Navigation:
 Thailand Home
 Reiseangebote:
 Pauschalreisen
 Last Minute
 Flüge
 Thailand:
 Bangkok
 Zentralthailand
 Ostthailand
 Nordthailand
 Thailand Tour
 Natur
 Kulinarisches
 Feste
 Kultur
 Urlaubstipps:
 Reisezeit
 Aktivitäten
 Allgemeines
 Thailand Infos
 Shoppen
 Kommunikation:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Thailand - religiöse Feste und sonstige Veranstaltungen

Die Faszination Thailands kann man nicht nur mit den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Erholungsgebieten erklären. Schließlich finden in Thailand auch viele Events statt, die sich jeder Tourist in seinem Urlaub einmal anschauen sollte. Wenn man sich zum Beispiel im Januar in Bangkok befindet, wird man sich in den Lumphini Park begeben. Dort findet nämlich das Rot Kreuz Fest statt, welches mit Basaren, Ausstellungen und Unterhaltungsprogrammen gewürdigt wird. Zur gleichen Zeit findet sowohl in Surin wie auch in Chaiyaphum ein spektakuläres Elefantenfest statt. Dabei handelt es sich um einen Umzug, der sowohl von jungen wie auch von älteren Touristen gerne aufgesucht wird.

Der Februar steht in Thailand wiederum im Zeichen der buddhistischen Religion. Schließlich handelt es sich bei dem Makha Bucha um einen Feiertag, der an eine Predigt Buddhas im 13. Jahrhundert erinnern soll. Diese Festlichkeit wird in Bangkok besonders gewürdigt. In der Hauptstadt Thailands wird nämlich von dem Monarch eine Zeremonie abgehalten, die zu einer festen Tradition geworden ist.

Eine ebenso große Bedeutung lässt man dem chinessischen Neujahrsfest zukommen. Dieser Feiertag findet Ende Februar / Anfang März statt und wird vor allem im Chinatown von Bangkok lärmend und spektakulär gefeiert.

Eine wahre Touristenattraktion Thailands findet wiederum in Pattaya statt. Im April eines jeden Jahres wird dieser Badeort nämlich zum Schauplatz eines großen Festivals. Dabei werden nicht nur verschiedene Ess und Trinkbuden aufgestellt. Es findet sogar ein großes Auto und Motorradrennen statt.
Ein weiteres traditionsreiches Fest findet ein Monat später wieder in Bangkok statt. Dabei handelt es sich um die Pflugzeremonie, die den Reisbauern eine erfolgreiche Ernte bescheren soll.

Im selben Monat kommt es in Thailand auch zu dem größten Fest des buddhistischen Glaubens: Das Visakha Bucha. An diesem gesetzlichen Feiertag bleiben in Thailand die Geschäfte natürlich geschlossen. Jeder Einwohner Thailands soll nämlich die Möglichkeit dazu haben, Buddhas Geburts- und Todestag auf einem Tempelfest zu würdigen. Das Yasothon Fest dient hingegen dem reinen Vergnügen. Bei dieser Festlichkeit werden selbstgebaute Raketen in den Himmel geschossen. Ursprünglich wurde dies getan, um einen starken Regenfall heraufzubeschwören. Mittlerweile wird es allerdings mehr als ein spaßiges und lustiges Volksfest angesehen, bei dem auch die Touristen herzlichst eingeladen sind.

Um so religiöser wird es dafür wieder im Juli, wenn das Asanrha Bucha gefeiert wird. An diesem landesweiten thailändischem Feiertag begeben sich Millionen Thailänder in eine Tempelanlage und denken an die erste Predigt von Buddah zurück. Im selben Monat beginnt auch die Fastenzeit. Den Beginn dieser buddhistischen Tradition sollte man in Ubon Ratchathani beiwohnen. Dort wird mit Wachskerzen nämlich eine besonders faszinierende Zeremonie abgehalten.

Die Festtage des Septembers haben in Thailand ebenfalls mit der Nahrung zu tun. So findet zum Beispiel ein Bananenfest statt, mit dem der Abschluss der Ernte gefeiert wird. Während der Tourist hiervon nur wenig mitbekommen wird, ist die Bedeutung von dem Phuket Fest umso spürbarer. Dieses Vegetarier Fest hat nämlich zur Folge, dass viele Restaurants in der betreffenden Woche lediglich vegetarische Kost anbieten.

Der Oktober wird von vielen Buddhisten in Thailand besonders heiß erwartet, weil in diesem Monat die Fastenzeit ein Ende findet. Dies muss natürlich auf die unterschiedlichen Arten und Weisen gefeiert werden. In Phra Fa Daeng findet zum Beispiel ein Bootsrennen statt. Der König würdigt diesen feierlichen Tag wiederum mit einer Zeremonie in Bangkok.

Das schönste Fest in Thailand dürfte allerdings das Loy Kratong sein. Diese Feierlichkeit wird im ganzen Land zu Ehren einer Wassergöttin abgehalten. Deshalb befinden sich am Abend dieses religiösen Tages unzählige kleine Schiffchen auf den Flüssen, die mit brennenden Kerzen die Göttin "Mae Kongka" ehren.

Abschliessend sollte auch noch einmal das Food Festival "Chiang Mai" erwähnt werden. Dieses findet im Dezember statt und wird mit einem großen Musikprogramm gewürdigt.  Natürlich gibt es auch noch viele weitere Feste, denen man beiwohnen sollte. Welche das sind, kann man mit Hilfe eines Thailand Reiseführers in Erfahrung bringen.

nach oben


© Thailand-Urlaube.de 2008